Freitag, 19. März 2010

Geschenk fertig!

Na das ging jetzt zum Glück schneller als gedacht.... gestickt hatte ich schon vor ein paar Tagen... Mal wieder ein Deckel für eine Artbag-Tasche. Ich habe eine, die Beschenkte auch, und wir lieben sie. Zu kaufen gibt es sie HIER. Aber die tausende von Wechseldeckel, die es für die Taschen zu kaufen gibt, gefallen mir einfach alle nicht, daher habe ich angefangen, selbst welche zu nähen.

Wechseldeckel für Artbag-Tasche
Material: Filz in anthrazit von HIER
Stickdatei "Spiegelwald" von HIER
Die Fotos sind leider grottenschlecht... 

Kommentare:

  1. kann ich jetzt auch kommentieren? ;))
    die idee mit dem selbstgemachten austauschdeckel gefällt mir total gut!!!
    hab ein schönees Wochenende,maria

    AntwortenLöschen
  2. yeahhh, es hat geklappt (beim zweiten versuch - aber immerhin!!) **doppelfreu**
    ich hoffe, das war ein ganz blöder scherz von blogger und ich kann jetzt nie wieder nicht kommentieren.
    tschüssi

    AntwortenLöschen
  3. wow,die Tasche/Deckel ist wudnerschön geworden und die Spiegelwald Hirsche liebe ich eh so sehr!
    GLG und ein schönes WE wünsche ich dir,Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Super schön ist Dein Deckelchen geworden.
    viele liebe Grüsse
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Oh der ist ja superschön geworden. Meine Schwägerin hat die Ta(u)sche und will auch immer wieder Ersatzdeckel von mir aber sie muss mich immer bremsen wegen dem Getüddel. Ihr würde Deine bestimmt besser gefallen.
    Ganz liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Ich wusste gar nicht das es solche Taschen gibt! Danke für den Hinweis, ich geh dann mal shoppen :o))
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  7. Die Tasche sieht wirklich sehr nett aus, aber wie bekommt man den dicken Filz in die Rahmen?
    Ich habe meine Stickmaschine noch nicht so lange. Wäre über eine leine Hilfe sehr glücklich.
    Schönes Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. @silke
    Den Filz brauchst du gar nicht einzuspannen, ich lege ihn einfach nur auf. Der ist so schwer, dass er sich nicht zusammenzieht. Du musst nur bei den ersten Stichen darauf achten, dass er sich nicht verschiebt. Man kann auch mit Sprühkleber arbeiten, den mag ich aber nicht so besonders, weil der auch da klebt, wo er nicht soll....

    AntwortenLöschen
  9. *lach* Das gibt es doch gar nicht ;0)
    Mensch, wenn ich die vorher gesehen hätte, hätte ich etwas anderes für die Versteigerung genommen.
    Dir einen ganz lieben Gruß, Anja :0)

    AntwortenLöschen