Dienstag, 5. Oktober 2010

Tagesration eines zweijährigen Vielfraßes

Heute mal was ganz anderes, die gestrige Tagesration des Ratz (so oder ähnlich sieht sie täglich aus):

06:45 - eine Portion Hirsebrei mit Apfelmuß
07:45 - ein Honigbrot (Rübes Frühstück, da sitzt er nicht tatenlos daneben, muss unbedingt das selbe haben...)
09:15 - die Hälfte von Mamis Frühstücksbrot stibizt...
10:00 - 200 ml Milch
12:45 - eine Portion Kartoffelbrei, Brokkoli, Knusperfisch
15:00 - eine Banane, danach noch eine Kiwi
18:00 - eine Schüssel Müsli, danach noch die Reste von Rübes Vesperbrot
19:00 - nochmal 200 ml Milch

Ja spinn ich (oder er)? Also mehr essen wir Erwachsenen auch nicht... ich freue mich ja über einen gesunden Appetit (der Rübe fehlt dieser leider meistens), aber alle zwei bis drei Stunden??? Ich weiß wirklich nicht, wo er diese Kalorienmengen hinstrampelt, denn er legt gerade den letzten Babyspeck ab und wird rank und schlank...

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    also meine Maus ist erst 21 Monate und isst nicht schlecht, aber sooo viel schafft sie nicht!
    Dafür ist sie ein Murmeltier. Geht zwischen 19.30 und 20.00 Uhr ins Bett und schläft gerne mal bis 9.30 Uhr. Und gegen 12 Uhr dann bitte noch 1,5-3 Stunden Mittagschlaf! Den Rest des Tages aber Vollgas! :o)

    Na dann passt mal auf, dass er euch nicht die Haare vom Kopf frisst! :o))

    GLG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. ui da hab ich ja einen mega mässigen Vielfrass ;)

    ALso bei uns gibst :
    8.00 Uhr 1-2 Nutella oder Honig oder Marmeladenbrote
    10.00 Darvida, oder Zwiback oder Frucht, mindest.1 Apfel wird alleine gegessen
    12.00 Uhr MIttagessen vom Tisch, 1 ganzer Teller Nudeln schafft er locker dann 220 Mll Milch
    DAnn wird geschlaffen
    Wenn er wach wird schreit er nach Zvieri und da gibts meistens Früchte oder auch mal was süsses

    Abendessen gibts so um ca 18.30 da isst er meist auch ganz viel
    Und dann nachts noch mals ca 220 ml - 440 ml Milch

    Naja und er ist nicht mal dick, also wird er sich wohl in der restlichen Zeit so austoben das er das auch einfach braucht ;)

    Liebs gruessli
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. :-)

    Mein älterer Sohn verbringt 1/3 des Tages mit Essen und in den anderen 2/3 jammert er, er hätte Hunger. Und der Kleine verschlingt auch jetzt schon Unmengen, ich weiss wirklich nicht, wohin das noch führen soll!

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  4. meine beiden essen auch so viel.. vorhin wieder, ich gerade beim abendbrot machen, gab es nur gequengel, dass sie hunger haben...danach die raubtierfütterung...unglaublich, als hätten sie den ganzen tag nix gegessen, was aber ja nicht so ist, im gegenteil :D

    lg mariann

    AntwortenLöschen
  5. grins...........
    meine kleine Maus hat früher auch so viel gemampft,....
    heute isst sie aber ganz normale Portinen ;o)))
    lieben gruß vn
    karla

    AntwortenLöschen
  6. Huhuuu,

    Kinder essen so viel sie brauchen. Selten, dass sie sich überfuttern. ;-) Das liegt dann nur an den Erwachsenen, die ihnen zum Beschwichtigen bspw. auch immer noch was hinhalten.

    Unserer, seines Zeichen 20 Monate alt, verdrückt ähnlich viel. Ist auch eher schlank. Sie bewegen sich mehr als wir, sie wachsen, das Gehirn wächst, sie lernen mehr. . .
    Das passt schon! Und außerdem brauchen Kinder auch mit zwei oft noch 5 Mahlzeiten anstatt eben 3. Und Milch und Obst sättigen ja auch gar nicht lang. ;)

    Mach Dir keinen Kopf! Bedenklich ist es erst wenn er nix mehr essen mag oder schlimmer nicht spielt. Er weiß schon was gut für ihn ist. Die kurzen hören noch viel besser auf ihren Körper!

    AntwortenLöschen