Donnerstag, 14. Juli 2011

Durstige Kinder?

Mit den Trinkflaschen für unterwegs ist es im Hause Rülli so eine Sache: Der Ratz und die Rübe haben jeweils eine der beliebten Alu-Trinkflaschen mit super dichtem Verschluss. So weit so gut. Leider sind diese Flaschen sehr sehr stoßempfindlich. Jeder Fall auf den Boden und jeder Stoß gegen einen harten Gegenstand bedeutet eine Beule in der Flasche. Als ich neulich las, dass die Flaschen eigentlich weggeworfen werden sollten, sobald sie eine Beule oder Delle haben, da durch die Delle die Beschichtung auf der Innenseite defekt sein könnte (auch unsichtbar) und das giftige Alu ins Trinkgut geraten kann, war für mich klar: Diese Flaschen sind für uns eigentlich als Unterwegs-Flasche nicht geeignet. Also auf die Suche nach einer Alternative gemacht....
Dabei kam ich auf die Idee, eine stinknormale Einweg- oder auch Mehrweg-Getränkeflasche, die man in den Getränkeregalen der Supermärkte bekommt, zu nehmen und dieser eine individuelles Mäntelchen zu nähen. Verwechslung praktisch ausgeschlossen.
 
 
 
 
 

  Stickdatei Kraftkerl aus der Serie Zirkus Zirkus von Kunterbunt Design und
eine Matruschka von Luzia Pimpinella von der Farbenmix-CD, die leider mittlerweile ausverkauft ist.

EDIT:
Ich wurde gefragt, ob man die KamSnaps auf den Flaschen überhaupt gut verschließen kann, da die Flaschen ja ziemlich flexibel sind.
Es ist so, dass ich die KamSnaps eigentlich nur als Deko angebracht habe, die bleiben immer verschlossen und die Manschette ziehe ich in verschlossenem Zustand über die Flasche. So geht es ratzfatz und alles andere wäre mir auch viel zu umständlich.

NOCH EIN EDIT (Heißes Thema):
Ich wurde gerade per Kommentar darauf hingewiesen, dass Aluminium NICHT giftig ist. Ich bin weder chemisch noch biologoisch besonders gut informiert, meine Informationen habe ich aus dem Beitrag einer Verbraucherschutzorganisation. In dem Beitrag wurde eindringlich empfohlen, Produkte die Aluminium enthalten wie beispielsweise Trinkflaschen oder auch Alufolie so zu benutzen, dass das enthaltene Alu nicht freigesetzt wird. Und die Gefahr der Freisetzung entstünde bei Beschädigung der Beschichtung , beispielsweise durch Stöße oder Säure.

Kommentare:

  1. Boah, das ja mal eine obertolle Idee. Das gleich Problem mit den Alu-Flaschen habe ich nämlich auch und mit uns vermutlich noch viele viele andere Mamas.
    Danke.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja echt putzig aus! Aber ich muss gestehen da ist ein kleiner Denkfehler drin. Wir nutzen auch die teuren Markenflaschen von einer gewissen Firma mit vier Buchstaben aus der Schweiz und klar hat eine mal ne Delle und wir nutzen sie weiter, natürlich kann da irgendwie was giftiges austreten, muss aber nicht.
    Jedoch nimmst du jetzt diese Leichtplastikflaschen oder wie die auch immer genau heißen und die geben Weichmacher ans Trinkwasser ab, was auch gefährlich und Krebs erregend sein soll. Ist das wirklich besser?

    AntwortenLöschen
  3. @lilafusselfee
    danke für deinen kommentar. ich glaube jedes material birgt gewisse risiken in sich, aber der gedanke, dass giftiges aluminium ins getränk geht, gefällt mir einfach überhaupt nicht.

    AntwortenLöschen
  4. JA, ich seh das auch ein bißchen kritisch... ich nehme auch die Einwegflaschen, aber nur 1 - Mal, weil isie sich schlicht nichtreinigen lassen... sie setzen schnell SCHMIER an und sehen dann schleimig aus...
    Perfekt sind "Phtalatfreie" Flaschen....sie enthalten keine WEICHMACHER.

    Die berühmte Firma für Plastikdosen bietet sowas an... andere bestimmt auch....

    Aber besonders schön sind deine Flaschen auf jeden Fall...
    Liebe Grüße NETTE

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, unsere Plastikflaschen haben genauso ein Mäntelchen bekommen, nachdem man uns in der Schule darauf aufmerksam gemacht hat, wir sollten die Aluflaschen wegen des "Nuckelverschlusses" nicht mehr nutzen. Also hab ich 1/2 Liter Plastikflaschen mit Schraubverschluss gekauft, Bandarole abgemacht und Mäntelchen genäht...
    Wie auch bei meinen Babyfläschchen, dafür gabs auch ein Mäntelchen...

    Aber Deine Idee, da den Gewichtheber da drauf zu sticken, find ich ja oberklasse, genau richtig für die Sportstunde ;o)))
    GGLG Melanie

    AntwortenLöschen
  6. ♥ super tolle idee!!!!
    das muss ich mir abschauen:-) darf ich?
    ich trage ständig so wasserflaschen mit mir rum... so sehen sie viiiiiel schöner aus:-)
    glg nathalie

    AntwortenLöschen
  7. Also ich finde die Flaschen auch wunderschön. Funktioniert das mit den Kam Snaps überhaupt auf den Flaschen???? Ich meine gehen die beim zudrücken nicht kaputt???
    Diese Idee wäre sicher auch was für die Flaschen (Tu**er, meine ich), die mittlerweile echt jedes Kind hat. So das man sie dann mittels dieses chicken "Pullis" nicht mehr verwechseln kann.
    Klasse Idee, Gruß, Anne

    AntwortenLöschen
  8. Ach so UND
    ALUMINIUM ist nicht giftig... es ist in vielen Lebensmitteln und in Kosmetika enthalten, in Kochgeschirr, in Backblechen, Backformen, etc...
    und gehört zu den vom Menschen beötigten Mineralstoffe....
    Nur eine erhöhte Einnahme wird nicht empfohlen....

    Bis heute wird gestritten, ob Aluminium für irge4ndwelche gesundheitlichen Probleme verantwortlich gemacht werdenkann...
    Kannst ja mal hier nachlesen.

    http://www.bfr.bund.de/cm/216/keine_alzheimer_gefahr_durch_aluminium_aus_bedarfsgegenstaenden.pdf

    Nur ist es wriklich FALSCh zu sagen, es sei giftig....
    Bedenken darf man natürlich trotzdem haben....

    1000 liebe Grüße
    NETTE

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde die Idee richtig toll, denn meine Mädchen mögen mit den Alu-Flaschen schon kaum mehr in die Schule gehen (die sind out...;0)

    liebe Grüsse, Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe schon als Kind selber die Aluflaschen benutzt und mir ist nichts passiert, also mir sind die lieber, als Plastikflaschen mit Weichmachern, aber das ist jedem seine Sache, denn eigentlich darf man eh nichts mehr essen, trinken oder einatmen, vondaher...

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee,

    aber für nicht für meine Kids. Die sind erwachsen, sollen sie sich doch selber ein Mäntelchen nähen ;) Aber für meine Arbeitsflasche.

    Ich finde die Aluflaschen eklig, weil man sie so schlecht reinigen kann, bzw. man kann sehr schlecht reinsehen und den Verschmutzungsgrad nicht erkennen. Die "Arbeitsflasche" tausch ich regelmäßig aus.

    Danke für deine Anregung

    AntwortenLöschen
  12. super tolle Idee!!!
    gefallen mir richtig gut,....wenn du nix dagegen hast würd ich gerne versuchen die nachzumachen??
    lieben Gruß
    Karla

    AntwortenLöschen
  13. Zieh doch die Mäntel über die Aluflaschen, dann sind sie gleich geschützt vor Dellen ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine super Idee. Ich danke Dir. Ich habe schon einige Alutrinkflaschen wegen Dellen weggeworfen, dann habe ich eine Emilflasche angeschafft, die ist auch nicht so optimal weil Schwer, wenig Inhalt... Die Kunststoffflaschen sind ja meist so Z.B bei unserem Kinderhandball, vom selben Getränkehersteller, dann stehen mindestens 10 gleiche Flaschen auf der Bank und diese werden schon mal vertauscht.
    Dieses Problem ist ab sofort Dank deiner genialen Idee vorbei.
    Super, ich werde gleich mal eine Flaschenhülle nähen. Das ist doch sicher auch ein tolles Geschenk zum Kindergeburtstag.:0)))))))
    Lieben Gruss
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Ha ist das eine tolle Idee!! Darf ich die klauen?!?!? Allerdings für die Trinkflasche vom Junior von schon zitierter Plastikdosenherstellerfirma. Die ist nämlich soooo langweilig. *gähn* Da einen Trecker oder ein Motorrad drauf, dann ist Mama wieder die Heldin. Wie bei der Mütze. *michimmernochfreuenmuss*

    Danke Dir für Deine Kreativität! :o)

    Sonnige Grüße von der Muddi

    AntwortenLöschen
  16. Tolle Idee, sind schön geworden die Mäntelchen!!

    Ich mag die Aluflaschen auch garnicht. Spätestens seit ein Vertreter der Firma mal "im Vertrauen" zu einer Freundin gesagt hat: Füllen sie da bloß nie Apfelsaft rein... bin ich skeptisch. Meine Kinder trinken vorwiegend Apfelschorle...
    Ich teste jetzt auch mal die Flaschen von T**pper, vielleicht bekommen die dann auch mal nen netten "Überzieher" ;)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  17. Also mir gefällts, find ich super!
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Für welche Flasche auch immer - ich find die Mäntelchen einfach Kasse.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. geniale Idee...ich glaube unsere neue Tupba Flasche könnte auch ein Kleidchen gebrauchen;)

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  20. Ach wie süß, das ist eine tolle Idee und die Flaschen sehen ganz zauberhaft aus! :) So eine würde mir für mich auch noch gefallen... ;)

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  21. Was für ne praktische und gutaussehende Idee! Toll!

    AntwortenLöschen
  22. sehr süß!

    Ich find die Alu-Flaschen auch nicht so dolle und PET´s sind auch eher suboptimal. Aber guck dir mal die Emil-Flaschen an

    http://www.emil-die-flasche.de/

    aus glas, da geht auch geschmacklich nix ins getränk über.

    dafür lässt sich bestimmt auch was individuelles basteln.

    aber schonmal danke für die inspiration!

    lg
    sandra

    AntwortenLöschen
  23. Süße Idee!!
    Ich könnte die Trinkflaschen meiner auch mal aufpeppen

    AntwortenLöschen
  24. Oh, wie schön. Meine To-Do.Liste wird immer länger!

    Erinnert ein wenig an die Australischen "Stubby-Holder" Die werden aus Neopren angeboten und gibt es mit Werbung von allen Biermarken und allem Möglichen anderen. Damit das Bier trotz Schwiztefingern immer kühl bleibt.
    Ich hab welche von Bintang
    Grüße von der Grenze

    AntwortenLöschen
  25. ...toll!
    wie kommt man denn da bloß drauf - sehr kreativ!
    macht spaß auf deinem blog zu verweilen.

    lg
    lisanne/art-of-lisanne.blogspot

    AntwortenLöschen
  26. eine tolle idee, werde ich mir ganz bestimmt merken!

    glg, catharina

    AntwortenLöschen
  27. Immer noch :
    GUTES Thema, es schadet ja uns allen garnix, sich mal wieder Gedanken zu machen...
    hat mich nochmal beschäftigt...

    ich hab da noch ne ALTERNATIVE gefunden:
    Seit kurzem gibts es auch in DEUTSCHLAND
    Trinkflaschen aus EDELSTAHL (einfach googlen), die sind absolut lebensmittelecht, frei von Weichmachern, haben keine Beschichtung
    UND
    Die gibts sogar in billig (ab 6 Euro) und Farbneutral...und sogar mit Riesenöffnung und in Spülmaschinen -geeignet...

    Das wär doch auch ne Alternative:
    UND die KAMSNAPS könnte man da sogar richtig dranknöpfen...

    Danke für den Impuls, solche Posts sind echt interessant, wie sie sich entwicklen..
    Liebe Grüße NETTE

    AntwortenLöschen
  28. Super Idee!
    weil:
    sehr schön
    individuell anzupassen
    und
    auf sehr viele der obengenannten möglichen Materialien je nach Wunsch, Bedarf und Bedenken zu knöpfen
    auf was dann genau - das bleibt ja jedem selber zu überlassen
    ob gesundheitliche Bedenken, reine Reinlichkeitsaspekte usw. usf.
    deshalb:
    danke Dir für diese tolle Idee
    und danke den Kommentaren für Gedankenanstösse

    AntwortenLöschen
  29. Huhu das ist ja mal eine tolle Idee :-) Hast du denn da Gummi reingezogen oder hält das so? Liebe Grüße Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, nein, du brauchst keinen Gummi. Einfach die KamSnaps so anbringen, dass sich die Manschette stramm über die Flasche ziehen lässt.

      Löschen