Freitag, 1. Juli 2011

Ich habe auch...

...mal ein wenig geklebt anstatt zu nähen. Allerdings habe ich weder schönes Klebeband noch hübsches Papier, daher musste die Stoffrestekiste herhalten. 
EDIT:
Danke für die lieben Kommentare.
Zum Wäscheaufhängen benutze ich gar keine Klammern, das muss bei mir immer ohne gehen.

Diese Klammern sind auch nur 5 cm groß und ich verwende sie als Glasmarkierer wenn wir mal viele Gäste haben die ihre Gläser rumstehen lassen (also eigentlich bin ich es immer, die ihr Glas irgendwo abstellt und dann nicht wiederfindet...)

Kommentare:

  1. Hey Steffi...das ist ja eine tolle Idee....die Klammerbande sieht klasse aus ...aber die nimmst du jetzt nicht zum Wäsche aufhängen...viel zu schade !
    Ganz liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Idee! Die kann man zb schön an Geschenke und Karten dran klippen!

    AntwortenLöschen
  3. das ist auch mal wieder ein besonders nette Idee!

    AntwortenLöschen
  4. Ja supi. Da kann man dann noch eine Ausrede finden, warum man auch noch die allerkleinsten Stofffetzchen aufbewahren MUSS ;)
    Dieses Glasproblem habe ich auch immer. Weiß schon nach ein paar Minuten nicht mehr, welches Glas nun meins war. Ob ich wohl auch noch vergesse, welche Klammer meine war ;) - mal ausprobieren. Aber wenn alle anderen sich ihre merken geht´s ja auch.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  5. Oh, coole Idee mit den Klammern als "Glasmarkierer"!
    Feiern nächste Woche Kindergeburtstag und da kann man solche Klammern bestimmt gut brauchen!
    Viele Grüße,
    Hexalotta

    AntwortenLöschen